interAKTIV-Lauf

Sie wollen Menschen mit Mukoviszidose unterstützen, sind aber am Tag des Ditzinger Lebenslauf - Präsenzlauf nicht da, wohnen nicht in der Nähe von Ditzingen oder Sie sind bereits als Helfer für die Veranstaltung eingeplant?

Die Lösung! - Ditzinger Lebenslauf  - interAKTIV 
Vom 19. April bis zum 28. April 2024

Melden Sie sich ab Ende Februar hier an und nehmen Sie überall auf der Welt an diesem Veranstaltungsformat teil! Sie können an einem Tag, an jedem einzelnen Tag einmal, oder auch mehrfach für die gute Sache Kilometer sammeln (zu Fuß, mit dem Laufrad, dem Fahrrad, oder den Inline-Skates, beim Gassigehen mit dem Hund oder dem Pferd...). Jeder Kilometer zählt und was vor allem zählt, sind die Spendengelder, die wir damit generieren können. Suchen Sie sich also einen Sponsor, der Sie dabei unterstützt oder spenden Sie selbst an den Mukoviszidose e. V - Baden-Württemberg. Jeder Euro zählt!

Was geschieht mit den Spendengeldern?

Die „Einnahmen“ aus dem Ditzinger Lebenslauf kommen Menschen mit Mukoviszidose zugute.
Es werden verschiedene Bereiche/Projekte mitfinanziert und unterstützt.

  • Finanzielle Unterstützung einer Schwesternstelle und der psychologischen Betreuung von Patienten am RBK Lungenzentrum Stuttgart
  • Finanzierung von mehreren mobilen Physiotherapeutinnen, die schwerkranke Mukoviszidose-Patienten zu Hause betreuen
  • Finanzielle Unterstützung der Nachsorgeklinik Tannheim im Bereich Mukoviszidose
  • Mitfinanzierung von Forschungsprojekten – Forschung rettet Leben.
     

Sponsoringgedanke:

Jeder Läufer braucht Sponsoren! Die Idee ist, dass ganz viele Menschen bei unserem Benefizlauf mitmachen. Also laufen und Spenden mitbringen. Spenden mitbringen?!?
Ja, Spenden Ihrer Sponsoren mitbringen!

Einer läuft – fünf sponsern – viele Patienten leben länger

Viele Läufer sprechen Ihre Freunde, Bekannte, Verwandte, Arbeitskollegen oder den Chef an. Nehmen wir an, Sie wollen bei unserem Benefizlauf mitmachen, um zu helfen und weil Sie gerne laufen. Dann könnten Sie beispielsweise fünf (oder natürlich auch mehr oder weniger) Ihrer Freunde fragen, ob diese Sie „sponsern“. Fragen Sie doch nach einem Euro pro gelaufenem km. Dann würden Sie fünf Euro pro km erlaufen – bei 10 km sind das schon 50 Euro.
Das Schöne dabei: Niemand muss „tief in die Tasche greifen“ und ganz viele Menschen erfahren von dieser noch immer unheilbaren und stark lebensverkürzenden Erkrankung, weil Sie bei unserem Benefizlauf mitmachen, Sponsoren suchen und laufen.
Bei uns laufen Schulklassen, Kindergärten, Firmen, die Stadtverwaltung, Parteien, Vereine aller Art und alle sind uns herzlich willkommen, weil sie den Geist des „Helfens“ mitbringen. Mit dieser Hilfe können wir auch wieder helfen.
Bei einigen Firmenteams gibt auch der „Chef“/die Firma zu jedem erlaufenen km noch etwas dazu, wenn die Läufer selbst auch etwas tun. So sind alle am Benefizlauf beteiligt und keiner wird besonders belastet.